71. Erfüllende Liebe & Beziehungen

Jeder, wirklich jeder Mensch, ohne Ausnahme sehnt sich nach Liebe. Nach Geborgenheit. Jeder Mensch möchte einfach nur geliebt werden. Jeder Mensch möchte vielleicht einen Partner, bei dem man sich wohl, geborgen, sicher und auch zu Hause fühlt.
Doch scheint dies für sehr viele Menschen unheimlich schwierig zu sein. Die einen haben generell schwierigkeiten damit einen Partner zu finden, aufgrund ihrer eigenen Defizite, welche sie in sich selber erkennen, ander scheinen schwierigkeiten damit zu haben einen ehrlichen und treuen Partner zu finden, aufgrund der eigenen Unsicherheiten.
Es gibt viele Gründe, warum manche Menschen hierbei schwierigkeiten haben, doch ist das Prinzip bei jedem das selbe.

Wenn man einen Partner finden möchte, der wirklich zu 100% zu einem passt, einem unterstützt, vervollständigt, und und und, dann gibt es tatsächlich nur einen Weg dies zu realisieren.
Selber genau so zu sein, genau so zu handeln, genau so zu leben.

Hierbei geht es darum eine Reflektion des eigenen Glaubenssystems im eigenem Leben anzuziehen.

Wenn man sich selber unvollständig fühlt und jemanden sucht, der diese Lücke füllt, wird es im Grunde unmöglich genau das zu bekommen. Was das Universum hierbei unterstützt und reflektiert, was man hierbei anzieht ist die eigene Unvollkommenheit, welche dann reflektiert wird.

Wenn man mir sagt, was man in einer Beziehung möchte, was man von ihr erwartet, sich davon erhofft oder Wünscht, all die Dinge aufzählt, welche einem wichtig sind, frage ich zuerst, ob man dies denn selber bereits wäre. Wenn nein, warum nicht?
Wie möchte man im Leben genau das anziehen, was man sich wünscht, wenn man es selber nicht repräsentiert?
Man kann nur das im Leben anziehen und reflektiert bekommen, was man selber zu einhundert Prozent aussendet und repräsentiert. Wenn ich mich vor dem Spiegel stelle und mir wünsche, das ich mich in toller, wie auch teurer, edler Kleidung sehe, dann ist es wichtig genau das zuvor zu repräsentieren. Wenn ich nicht so handle, mich nicht so kleide, mich nicht so gebe, dann wird mir der Spiegel nur das reflektieren können, was ich tatsächlich bin, wie ich mich tatsächlich selber sehe und was ich tatsächlich selber trage.

Doch wenn man bereits weiß, das man selber komplett ist und keine Beziehung benötigt, um vollständig man selber zu sein, dann wird man die Schwingung von der Vollständigkeit sein, von allem, was man in jemand anderen bevorzugt und man wird genau diese Schwingung anziehen, welche diese Einheit, diese Vollständigkeit zurück reflektiert.
Es geht in einer Beziehung weniger darum diese zu benötigen, sondern um sich gegenseitig die Ganzheit, die Einheit, die Vollständigkeit des eigenen Seins miteinander zu teilen.

Man sucht oft nach einem Grund, bevor man sich selber erlaubt die Wirkung zu sein.
Ursache und Wirkung sind das gleiche Ereignis.
Wenn wir die Wirkung sind, so wird die Natur automatisch auch den Grund dafür liefern.