52. Massenlandungen hier und jetzt

Oft hört man von außererdischen Wesen, von Massenlandungen und und und.
Häufig natürlich an gewissen Tagen. So wurde damals zum Jahrtausendwechsel bereits gesagt, das außererdische Wesen landen und uns mitnehmen oder befreien würden.
Woanders glaubte man natürlich, das zum Jahrtausendwechsel die Welt unter gehen
würde. Teilweise, doch auch relativ häufig glaubte man, das zum Jahrtausendwechsel
jegliche elektronischen Geräte verrückt spielen und aufhören zu funktionieren, alle PC's abstürzen und die Welt ins Chaos führen würden.
Doch dürfen wir keinesfalls darauf warten, das etwas geschieht, das sich Wesen zeigen, landen oder für uns manifestieren. Weder generell, noch aufgrund eines Datums, welches festgelegt wird.

Wer für solche Dinge noch nicht bereit ist, könnte diese niemals wahrnehmen, selbst wenn es alles direkt vor einem geschehen würde und tatsächlich ist es auch so, denn alles ist bereits hier und jetzt.
Warten wir, so befinden wir uns im Warten, man wartet auf etwas, was noch kommen wird, was jedoch schon lange gegenwärtig ist. Weil man selber weniger gegenwärtig ist und mehr zukünftig, wird man diese Dinge nie erfahren, da sie immer gegenwärtig sind.

Das ganze Geheimnis steckt in einem einzigem Satz.
Du kannst nur das wahrnehmen/sehen, dessen Schwingung du bist.
Ändere deine Schwingung, deine Frequenz, gleiche sie auf der Schwingung an, was du erfahren möchtest und du wirst feststellen, das alles schon immer da gewesen ist und nie weg war.
Alles ist hier und jetzt und außererdische Wesen sind bereits mitten unter uns, denn es ist wichtig zu verstehen und zu erkennen, das alles hier und jetzt ist. Das, was wir als
verschiedene Momente erkennen ist ein und der selbe Moment aus verschiedenen
Blickwinkeln betrachtet.
Dieser Moment beschreibt, wo wir leben, wann wir leben, wo wir nur leben können und wo wir uns selber und somit die ganze Welt verändern können, im hier und jetzt.