19. Gibt es noch richtige Ärzte auf der Erde?

Nun werden viele Menschen sofort sagen: "Natürlich gibt es richtige Ärzte, die
Krankenhäuser sind zum Beispiel voll von ihnen."
Doch betrachten wir es mal aus dieser Perspektive.
Meines Wissens nach leistete jeder Arzt einen Eid. Den sogenannten Hippokratischen Eid.
Im Grunde besagt dieser Eid aus, das man sich als Arzt dazu verpflichtet jedem zu
helfen, der oder die Hilfe bedarf, unabhängig von Geld oder sozialer Stellung.
Das bedeutet im Grunde, selbst wenn man über kein Geld verfügt, über keine Krankenkasse oder irgendwelche anderen Luxusgüter, verpflichtet sich der Arzt wirklich jedem zu helfen, niemanden abzuweisen.

Interessanterweise würde solch ein Eid natürlich jegliche Krankenkassen
überflüssig machen und tatsächlich kann man sich vorstellen, das dieser Eid nach
wie vor seine Gültigkeit besitzt, selbst wenn er nur noch selten geleistet wird, so
würde eine Abweisung von einem Hilfeersuchen als unterlassene Hilfeleistung gelten. Richtige Ärzte möchten sich in meinen Augen keinesfalls an den Hilfebedürftigen, an den Krankheiten der Menschen bereichern, so wie es die Krankenkassen und Pharmaindustrie gerne tun möchte.
Richtige Ärzte sind in meinen Augen Ärzte geworden, weil sie den Menschen helfen möchten und weniger, weil sie sich ein schönes Luxusleben gönnen möchten.